Virtuelle Tour mit Panoramafotografien

Virtuelle Begehung mit Panoramafotografien


Mit einem einzelnen Panoramafoto als interaktives Panoramavideo kann der Besucher Ihrer Webseite sich in einem Raum umsehen.

Durch die Verbindung von mindestens zwei Panoramafotografien entsteht dann eine virtuelle Tour – und der Besucher kann alle von Ihnen gewünschten Räume interaktiv "begehen".

Ein weiteres Beispiel haben wir im Rahmen der Contao Konferenz 2014 erstellt.

Dieser Inhalt benötigt HTML5/CSS3, WebGL oder Adobe Flash Player Version 9 or höher.

Verbindung durch Hotspots

Durch sogenannte Hotspots – das ist z.B. die rote Kreismarkierung in unsere Beispiel – wird dem Besucher gezeigt, das es hier etwas besonderes gibt. Durch einen Klick auf diesen Hotsport wechselt die Darstellung zu einem anderen Standpunkt und man kann sich so durch die Räume „bewegen“.
Verknüpft man weitere Panoramafotografie miteinander, wird es eine echte, virtuelle Begehung, über die der Besucher sich in Ihren Räumen bewegen kann, als wäre er schon da.

Die virtuelle Tour als Emotionsträger

Eine virtuelle Tour hat einen unschätzbaren Vorteil – es steigert den Wunsch nach dem „Da ist es schön, da möchte ich hin“. Ein einfaches Foto kann diese Emotionen nur bedingt vermitteln – durch die Bewegung der Darstellung, möglicher Weise auch noch durch die Unterstützung von Geräuschen und Umgebungsklängen – ist die Steigerung der emotionalen Bindung weit höher.
Panoramafotografien – und speziell die virtuellen Touren – sind eine hervorragende Ergänzung im Marketing zur Steigerung des Umsatzes durch eben diese emotionale Bindung.

Durch die richtige Platzierung kann eine virtuelle Tour auch im Rahmen der sozialen Netzwerke seine Stärke ausspielen – wenn Ihr Besucher vor Ort ist und in den Netzwerken seine Urlaubsbilder postet, kann er auf Ihre virtuelle Tour verweisen und den „Daheimgebliebenen“ das „Ich bin dabei“-Gefühl vermitteln. Nutzen Sie dafür z.B. QR-Codes damit der Besucher mit seinem Handy oder Tablet die virtuelle Tour direkt abrufen kann.

Zugang zu besonderen Bereichen mit der virtuellen Tour

Nicht alle Bereiche eines Unternehmens sind gleichermaßen für den persönlichen Besuch zugänglich. Zum Beispiel ist es schwierig den Zugang zum Kopfbereich einer Windkraftanlage öffentlich zu ermöglichen oder die Hygiene verbietet eine öffentliche Führung. Hier kann eine virtuelle Tour Türen öffnen, die ansonsten verschlossen bleiben müssten.

Was ist alles möglich?

Bei der Realisierung von virtuellen Touren können neben der einfachen Verknüpfung von Standpunkten – den einzelnen Panoramafotografien – auch Lagepläne oder Grundrisse zur besseren Orientierung eingebunden werden. Und zur Steigerung der Emotionen bei der Betrachtung können Audiodateien integriert werden. Als Einstieg in einer virtuelle Tour sind auch Einzelbilder, zum Beispiel Luftbilder, eine ideale Ergänzung. Aus jedem Standpunkt ist auch die Verknüpfung mit Einzelbildern möglich die Details, z.B. ein wertvolles Gemälde, zeigen. Eine Verbindung zu anderen Inhalten Ihrer Webseite wie einer Speisekarte oder der Weinkarte ist ebenfalls möglich. Es gibt so viele Ideen und Möglichkeiten, das man diese kaum hier alle aufführen kann. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und wir konzipieren für Sie Ihre individuelle, emotionale Tour zur perfekten Kundeninspiration.